Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Bildungspolitik umgestalten!


Die Partei Graue Panther will Erziehung zu sozialem Verhalten und Leistung als Voraussetzung von Bildung in den Mittelpunkt schulischer Tätigkeit rücken. Fordern und vor allem Fördern muss zentrales Unterrichtsprinzip sein. Das ist für die Zukunft unseres Gemeinwesens unverzichtbar. Die Ausbildung und Bildung müssen im Elternhaus beginnen und in der Einheit zwischen Elternhaus und Bildungseinrichtung erfolgen. 


Hierzu bedarf es der Vorbildrolle gut ausgebildeter Lehrkräfte, die den Beruf aus Berufung zur Arbeit mit Heranwachsenden gewählt haben. Dazu bedarf es einer gründlichen Umgestaltung der bisherigen Schwerpunktsetzung in der Bildungspolitik. Eine Schule leistet nur dann gute Arbeit, wenn in ihre Werte wie Rücksichtnahme, Solidarität, Disziplin, gegenseitige Achtung und ethisches Verhalten vorgelebt und eingefordert werden. Die Vermittlung solider Kenntnisse und Fähigkeiten, aber auch Schlüsselqualifikationen wie Vorbildwirkung, Selbständigkeit, Teamfähigkeit, Problemlösungsverhalten, Kreativität und Innovationsfähigkeit müssen zur Selbstverständlichkeit werden. 
Um dem Bildungsauftrag gerecht zu werden, sind mehr und besser ausgebildete Lehrer, die sich einer ständigen Weiterbildung unterziehen müssen, einzustellen und am Ergebnis ihrer Arbeit zu messen. Die Klassenstärken sind zu reduzieren, um damit auch die Lehrer vor dem „Burnout“ zu schützen. 


Dringend notwendig ist der Ausbau des Angebotes an ganztägigen Schulen für die Kinder, deren Eltern nicht die Möglichkeit haben, ihre Kinder nachmittags zu betreuen und zu fördern. Dieses Angebot muss sich an den individuellen Bedürfnissen der Kinder orientieren. 


Die menschenverachtenden Zeitverträge für junge Lehrer, die meistens sogar noch vor den Sommerferien enden, sodass die Pädagogen sechs Wochen kein Geld bekommen, müssen in Festanstellungen umgewandelt werden, damit diese für unsere Kinder so wichtigen Menschen ihr Leben planen und sich voll auf die Schule konzentrieren können. 


„Jahrzehnte lang wurde verschlafen, dem drohenden und jetzt aktuellen Lehrermangel entgegenzuwirken. Es ist doch nicht erst seit gestern bekannt, dass unser Bildungsniveau und die Bildungsstruktur auf keinem guten Stand sind. Es muss dringend etwas geschehen“, so der Bundesvorsitzende der Grauen Panther Georg Schulte.

Die Kommentare sind deaktiviert.